• Hanne Luhdo

Der fröhliche Löwe


„Es war im Frühjahr 2019, als in den Wäldern am Stadtrand von Schwerin ein Löwe gesichtet wurde. Kinder hatten ihn entdeckt und glaubten ihren Augen nicht zu trauen. Ein Löwe im Schweriner Wald?“ – so beginnt die Geschichte vom fröhlichen Löwen, der auf zwei Beinen über den Dreesch zieht. Kinder holten ihn in den PlattenPark Mueßer Holz, machten ihn zu ihrem Maskottchen und gaben ihm den Namen „Laimonas“ - wie die Löwenskulptur vor dem Stadtteiltreff „Eiskristall“, benannt nach der Spenderin Laima Möller. Nun gibt es also zwei Löwen auf dem Dreesch. Manchmal schleichen sogar weitere kleine Löwen durch das Wohngebiet. Sie alle gehören zu den „Plattelinos“, die jeden Freitag im „Eiskristall“ proben und schon mehrere Auftritte hatten, zuletzt beim Stadtteilfest am Fernsehturm und beim Sommerfest am „Eiskristall“. Sie haben jedenfalls viel Spaß miteinander – die „Plattelinos“ und die „Laimonas“. Und der Verein „Die Platte lebt“ hat nun auch wieder einen Glücksbringer, nachdem MueZi, die Stadtteilmaus vom Dreesch, vor zwei Jahren Schwerin verlassen hat. Es war Zeit für eine Nachfolge. Die „Plattelinos“ finden das jedenfalls löwenstark und tierisch gut.


5 Ansichten

© 2023 by Jessica Priston. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now