• Hanne Luhdo

Streit unterm Weihnachtsbaum



Ist eine beleuchtete Platane inmitten des Berliner Platzes ein Ersatz für einen „echten Weihnachtsbaum“, also eine Tanne oder Fichte (wie 2017)? Kann man einen Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz anordnen?

Diese Fragen erhitzten die Gemüter im Dezember – vor allem im Ortsbeirat Neu Zippendorf. Das neue Stadtteilmanagement scheute keine Mühe, die Wünsche und Erwartungen zu erfüllen, so dass tatsächlich ein Nadelbaum aufgestellt und mit Lichterketten geschmückt werden konnte. Für einen kommerziellen Weihnachtsmarkt konnten allerdings keine Händler gewonnen werden, auch die Vereine waren kurz vor dem Fest schon ziemlich eingespannt. Und so gab es auch zum geforderten Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz nur eine Minimalvariante – mit dem interkulturellen Adventsmarkt am 17. Dezember am und im „Eiskristall“.

Auch die WGS leistete ihren Beitrag zur weihnachtlichen Stimmung am Berliner Platz – mit 24 Fenstern im Hochhaus, die wie im Adventskalender nacheinander geöffnet bzw. beleuchtet wurden. Eine schöne Idee, das Gebäude kurz vor dem Abriss noch einmal mit Leben zu erfüllen. Aber auch das gefiel nicht allen. Man kann es eben nicht jedem Recht machen.

�,��

1 Ansicht

© 2023 by Jessica Priston. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now